FC Riensberg ’11

Es waren einmal………so fängt auch unsere Geschichte an……. Freunde beim Fußball gucken zusammen. Sie schnackten über dies und das und wie man doch die Welt verbessern könnte. Sie spielten vorwiegend im selben Fußballverein und beklagten dort so einiges. Wenn man einen eigenen Verein hätte, könnte man vieles anders machen. Die Idee war geboren.

Und so trug es sich zu, das diese Idee immer konkreter wurde. Aus der Idee wurde ein Vorhaben. Es fanden sich schließlich die 7 Gründungsmitglieder zusammen, die Geschichte schreiben sollten. Sie gründeten im Dezember 2011 den Fußballverein FC Riensberg’11 (deshalb auch die ’11 am Ende).

Riensberg ist ein kleiner Stadtteil in Schwachhausen (Bremen). Da die meisten Gründungsmitglieder in Riensberg oder umzu wohnen, bot sich der Name an.

Dieser Verein wird von Freunden geführt und soll in erster Linie Spaß vermitteln. Ein gutes Umfeld und unterstützende Sponsoren sind gegeben. Es wird viel Wert gelegt auf Zusammenhalt und Teamgeist. Deshalb werden für alle Mitglieder einmal im Quartal verschiedene Events organisiert. Störenfriede, aggressives oder unangebrachtes Verhalten auf dem Platz und neben dem Platz werden beim FC Riensberg in keinster Weise toleriert.

Freude am Fußball und sportlichen Erfolg mit vielen Toren sind das ausgemachte Ziel des Vereins und der Wunsch der Gründungsmitglieder.

vorstandsmitglieder

oben von links: Mirco Bolz, Fabian Zweidar, Dennis Schwedler und Stefan Löw

unten von links: Jamil Mousavi, Daniel Malek und Ingo Brüning

…….. und wenn sie nicht gestorben sind, spielen sie noch heute Fußball.